janvier 13, 2006

Eine filmische Hommage an Island

“I have been wanting to do a story that has been tied to my tribal, my ancestral, past for a long time,” sagt der isländisch-kanadische Regisseur Sturla Gunnarson über seinen neuen Film „Beowulf and Grendel“. Das ist ihm wohl gelungen. Das Heldenepos ist eine einzige Hommage an seine alte Heimat: Der gesamte Film wurde in Island gedreht. Anstelle von Special Effects, auf die bewusst verzichtet wurde, sorgt die Kulisse der nordischen Landschaft für klopfende Herzen und leuchtende Augen. In Kanada läuft der Film seit einem halben Jahr - hoffentlich ist er bald auch bei uns zu sehen.

Aucun commentaire: