février 02, 2006

N81°50’6.3”, E103°53’6.2”

...ist derzeit die Position von Børge und Mike. Ihre Expedition durch die Plarnacht scheint nach wie vor unter keinem guten Stern zu stehen. Das Eis driften südwärts, so dass sie kaum vorwärts kommen, das Meer ist schlecht zugefroren und unzählige Wasserrinnen durchziehen die Eislandschaft. Die Verhältnisse sind völlig anders als erwartet. Nun fegt zu allem Überfluss noch ein Schneesturm über das Packeis...

Auf driftendem Eis
Foto: www.ousland.com

Überrascht von völlig unerwarteten Verhältnissen wurde auch Frank Seeger: Auf einer Tour durch das Val Grande wurde er vom grossen Schnee der letzten Woche eingekesselt und musste fünf Tage im Biwak von Vald di sopra ausharren, bevor er mit selbstgebastelten Schneeschuhen über die Bocchetta di Vald flüchten konnte. Innerhalb von rund 80 Stunden war in den insubrischen Alpen bis zu 1.5 Meter Schnee gefallen...

Aucun commentaire: