juin 13, 2006

Blaue Flammen

Da sind sie nun wieder, diese Nächte, die nicht zum Schlafen da sind, die man am liebsten ganz mit Biertrinken, Lieben und Philosophieren zubringen möchte, in denen die milde Abendluft den frischen Duft der Kornfelder und Heuwiesen in die Quartiere trägt, in denen die Grillen dich in den Schlaf zirpen und über der Landschaft dieser geheimnisvolle, lustvolle Zauber liegt, der so nur im Dämmerlicht zwischen den längsten Tagen des Jahres zu spüren ist. Manchmal, so sagt man, ist in diesen Nächten eine blaue Flamme zu sehen, irgendwo über einem kleinen See oder hinter einem alten knorrigen Kirschbaum. Dort wären verwunschene Schätze zu finden...

Aucun commentaire: