juillet 18, 2006

Aiguilles...

Les Aiguilles Dorées

Aiguilles, Nadeln, heissen die Berggipfel im Massif du Mont Blanc. Ein ungeheurer Granitkörper ragt hier weit über 4000 Meter über Meer auf, bedeckt von Eis, zerfressen von der sprengenden Wirkung extremer Hitze und Kälte. Verglichen mit den Giganten von Chamonix, dem Mont Blanc, der Aiguille Verte oder den Les Droites, wirken die weniger hohen Berge im Walliser Teil des Massivs geradezu unscheinbar. Doch rund um das weite Plateu du Trient atmet die Bergwelt eine Weite, die man in der Nachbarschaft der grossen Wände und Gletscherbrüche vergeblich sucht. Über der Landschaft liegt ein Hauch von arktischer Ewigkeit. Es gibt nichts ausser Eis, Schnee und Granit - und mittendrin ein paar Hütten, mit denen sich der Mensch die ungeheure Wildnis dort oben zu erschliessen sucht...


Le Clocher du Portalet

Der Grand Combin im Morgenlicht

Frühmorgens auf dem Plateau du Trient

Morgenfrische vor der Cabane d' Orny

Nebelspiel am Portalet

Aucun commentaire: