août 28, 2006

Polska


Zwei Wochen waren wir nun mit NLU in Polen. Die Exkursion führte von den tristen und armen Regionen des ehemaligen Schlesiens durch das aufstrebende Kleinpolen bis ganz in den Osten, an die Grenze zur Ukraine, wo vom neuen Europa noch kaum viel mehr präsent ist als eine der bestbewachtesten Grenzen der Welt. Die Reise gab uns einen Einblick in ein Land, dass noch lange an seiner schweren Vergangenheit tragen wird, dass sich aber auch mit einem unheimlichen Fleiss und einer grossen Hoffnung eine Zukunft aufbauen will. Viele Eindrücke sind geblieben: Die menschenleeren Landstriche im Osten, wo Bären, Wölfe und Wisente die verlassene Landschaft übernehmen, das turbulente und lebensfrohe Kraków, die Waldwildnis der Karpaten, die blühenden Landschaften Kleinpolens, die reiche polnische Küche und natürlich der unvermeidliche Wodka, ohne den in diesem Land gar nichts läuft...

Aucun commentaire: