février 02, 2007

Davos

Einst bestand Tafaas aus ein paar kleinen Gehöften in einem abgelegenen Hochtal, in dem die Walser der rauhen Natur eine bescheidene Existenz abtrotzten. Heute ist Davos die höchstgelegene Stadt Europas, Schauplatz des World Economic Forum, Touristenparadies - und weltbekannter Forschungsstandort. Und der lockte nun auch mich in die mondänen Davos Klosters Mountains: Hier leistet das Eidgenössische Institut für Schnee- und Lawinenforschung (SLF) seit Jahrzehnten Pionierarbeit bei der Erforschung von Naturgefahren und der Entwicklung von Schutzmassnahmen und Risiko-Management-Strategien. Der langjährige Institutsleiter hatte zur Exkursion geladen.

Zusammen mit den Profis hätten wir Studenten hier Sonden einrammen, Schneeprofile schaufeln und Rutschblöcke bespringen sollen - doch rund ums Institut war nicht viel Schnee zu finden. "It's a shity winter", meinte einer der Forscher trocken. Zu einer Skiabfahrt im Abendlicht reichte es dennoch - und die Aussicht vom Weissfluhjoch entschädigte grosszügig für die ästhetischen Zumutungen im Tal.

Aucun commentaire: