janvier 30, 2008

Blau und Weiss

Es ist völlig still an diesem Sonntag, zuhinterst im Diemtigtal. Das Grün weit unten, hier oben alles nur noch blau und weiss. Die Sonne scheint, lässt es im Aschiinnigen warm werden, während im Schatten noch kalte Januartemperaturen herrschen. Gemählich ziehen wir hinauf, geniessen die eisige Luft, die Winterwelt im Tannenwald. Kurz ob der Waldgrenze erwartet uns eine stattliche Alphütte. Man ist nicht alleine hier, Sonntags. Skitouristen nehmen ihren heissen Tee aus der Thermosflasche, die einen, die Sportlichen, Einheimischen, schon auf der Abfahrt. Die von weiter her angereisten noch auf dem Aufstieg - zumindest die Deutschen unter ihnen versuchen die Verspätung mit lauten Gesprächen über sportliche Höchstleistungen im Yosemite Valley vergessen zu machen. Wir Schweizer essen derwil lieber Schokolade und geniessen die Sonne.


Wechten zeugen vom letzen Sturm

Moni im Aufstieg, in Richtung Sonne, hinauf in den Wind

Letztes Abendlicht in den Schattenhängen

Dann muss es doch noch weitergehen. Es ist schon später Nachmittag, die Sonne scheint flach in die vom Wind verwehten Hänge. Noch vor wenigen Tagen tobten hier eisige Schneestürme, nun ist es warm und mild. Nur die Wächten in den Wänden erinnern daran, wo wir hier sind. Und der Westföhn. Hilb, und doch stürmisch fegt er über den Gipfel. Der Ausblick ist grandios. Wir sind fast die letzten, die sich auf den Weg ins Tal machen - zum Glück. Ein grandioses Licht begleitet uns auf der Abfahrt über den hat gefrorenen Schnee. Einfach nur schön....

Kalk und Schnee

Photographieren im Westföhn

Gipfeltaumel


© Bild 6&7: Monika Steiner

Aucun commentaire: