avril 11, 2008

Arctic Powder

Skitouren auf Svalbard. Stundenlange Sonnenuntergänge. Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt. Die Büchse auf dem Rücken, Eis auf der Innenseite der Jacke. Ein unglaublich trockener, weicher Pulverschnee. Oben auf den Gipfeln der Blick über die Fjorde. Polarmeer, Rauchfahnen über dem Wasser. Dieses unglaubliche, blaue Licht abends um zehn, wenn es immer noch nicht Nacht werden will.

Die Berge hier sind nicht hoch. Von unserer Baracke sind es gerade mal zwei Stunden auf den Trollsteinen, über den Larsbreen. Ein Gletscher, der vom Wind geschaffen worden ist: Hier, wo es nur selten schneit, wird der Schnee von den weiten Hochebenen im Inneren der Insel kilometerweit in die Täler verfrachtet. Ein schmaler Grat führt auf den Gipfel. Für eine Rast ist hier kaum Zeit: Die Finger werden innert Sekunden klamm, die Kälte geht durch Mark und Bein. Zeit für die Abfahrt. Weite Pulverhänge, ein Schnee der ist wie Luft. Skadhis Kunst - nirgendwo könnte sie schöner sein. Zurück in der Baracke schwedische Erbsensuppe essen und Bier trinken. Ein Feierabend auf 78°N....


Auf dem Gipfel des Trollsteinen


Es ist so gut, hier zu sein....

1 commentaire:

Wichtelmeister a dit…

Da fällt mir nichts mehr ein außer: *neid* ;-)