février 27, 2010

Surrounded by walls

Blick vom Rieperbreen zur Flanke der Bolternosa.

Sie sind typisch für die Umgebung von Longyearbyen und Zentralspitzbergen überhaupt: Die steilen Flanken der Täler, zerfurcht von  schuttgefüllten Couloirs, durch die im Frühsommer Murgänge herunter donnern. Der Fels hier ist waagrecht geschichtet und brüchig. Im kalten Klima der Hocharktis verwittert das Gestein so stark, dass sich hier nirgendwo  eigentliche Felswände finden: Die Berge ertrinken buchstäblich im eigenen Schutt. Im Winter ist von den gewaltigen Trümmerhalden wenig zu sehen: Triebschnee füllt die Couloirs und umfängt die kantigen Felsformationen dazwischen mit einem fragilen Mantel aus Schnee.


27.02.2010

Aucun commentaire: