novembre 15, 2010

Zurück.

Seit Ende November ist der Wilderer zurück in seinem Revier. Fast ein Jahr habe ich in der Arktis verbracht, auf Spitzbergen, 79°Nord. Die karge Bergwelt der kalten Küste Svalbard bleibt unvergessen: Der eiskalte und doch lichtdurchflutete Lysvinter, wenn es nichts gibt als das Blau des Himmels und das gleissende Weiss des Schnees, der Sommer unter der Mitternachtssonne, die von Nordlichtern durchtanzte Polarnacht im November. Einige der Geschichten aus dem hohen Norden werde ich auf diesem Blog erzählen. Und daneben, hoffentlich, bald schon viele neue: Von langen Touren auf mächtige Alpengipfel, einsamen Streifzügen durch die Wälder und Weiden des vergessenen Jura, von fröhlichen Skitagen im Pulverschnee und finsteren Nächten voller Zauberei und archaischen Bräuchen. Ich bin wieder da, und ich freue mich. Bis dann verweise ich auf mein Blog mit Impressionen aus dem arktischen Leben in Svalbard:






Aucun commentaire: