octobre 10, 2010

Der letzte Gang


Manchmal spielt das Wetter hier oben einfach nur verrückt. Der Winter war schon eingebrochen, als uns plötzlich warmes Westwindwetter mit Regen erreicht. Die Flüsse gross wie selten im Sommer, der Schnee bis hoch hinauf verschwunden. Für uns heisst das: Wieder an die Arbeit. Schwer bepackt geht es also wieder hinein ins Bolterdalen, auf zu einem letzten Färbeversuch, während der Regen in Schnee übergeht und der kurze Warmlufteinbruch endet. Nach der intensiven Arbeit der letzten Tage sind wir erschöpft, und dass uns am letzten Tag noch ein wichtiges Teil der Ausrüstung kaputt geht, hebt die Stimmung nicht. Doch wir haben noch die Landschaft: Einwintern im Bolterdalen. Ein unvergesslicher Abschied. 







10.10.2010

Aucun commentaire: