octobre 14, 2010

Letzte Sonne

Seit dem April war sie nicht mehr wegzudenken. Ständig stand sie am Himmel, die Polarsonne, vergoldete gemütliche Stunden beim Bier morgens um drei, verwandelte die Schneedecke im Frühsommer in einen heimtückischen Sumpf,  hielt uns vom schlafen ab und bescherte uns zuletzt wunderschöne Sonnenuntergänge. Nun verschwindet sie, zieht in wärmere Länder, und lässt uns hier allein. Bis Ende Februar, wenn die Svalbardianer in dicke Jacken eingehüllt hoch oben auf einem der Berggipfel auf ein erstes fahles Rosenrot am Horizont hoffen und die Rückkehr ihrer Sonne begrüssen werden. Bis denn, Sonne...


14.10.2010

Aucun commentaire: