octobre 28, 2010

Das letzte Licht


Es geht gegen Mittag, ich bin alleine unterwegs im Fjell über Longyearbyen, die Mauser geschultert, die Kappe tief ins Gesicht gezogen. Hier oben liegt schon viel Schnee, immer wieder breche ich durch die windgepresste Kruste tief ein. Mein Job ist heute eine Wetterstation auf dem Gruvefjellet, die keine Daten mehr sendet. Ich soll nachschauen, ob die Kabel noch alle am richtigen Ort sind. Für mich ist das die Gelegenheit für eine einsame Wanderung – und ein letztes Rendez-vous mit dem Licht. Als ich mir zum Mittagessen ein paar gefrorene Stücke Schokolade abbreche, glüht der Himmel im Süden noch einmal auf – Sonnenauf- und Untergang in einem. Mittagslicht. Dann wird es wieder blau, die Kontraste verschwimmen, und ich stapfe weiter durch eine einsame, kalte Winterwelt.   




28.10.2010

Aucun commentaire: