mai 01, 2013

Die Flüssin im Mai


Den Schnee haben wir hinter uns gelassen, und die Träume vom grossen weissen Sommer im Land von Oskar II. Und uns dem Leben zugewandt. Nach zwei Jahren haben wir dem Quartier beim Schloss den Rücken gekehrt. Und wohnen nun wieder in der alten Chora, bei der alten Flüssin, die vor sechs Jahren im grossen Regen alles mit sich riss. Vielleicht auch uns. Sie begrüsst uns, es ist Mai, mit sattem Grün und freundlichem Volk. Und nach wenigen Tagen – und buchstäblich aus heiterem Himmel – mit tosenden, lehmbraunen Wassermassen, scheinbar aus dem Nichts. Es hat geregnet, im Westen, hinter dem Wald.  

Aucun commentaire: